Präparator/in

Verfasst am 24. Januar 2016 in

PräparatorInnen stellen Tierpräparate her.


Sie präparieren Säugetiere, Vögel, Fische und Kriechtiere heimischer oder exotischer Herkunft. Dabei wird zuerst die Haut vom Tierkörper abgezogen, Fleisch- und Fettreste werden entfernt und Haare bzw. Federn gereinigt. Danach konservieren oder gerben sie die Häute und überziehen damit ein dauerhaftes Körpermodell. Für die naturgetreue Stellung und Ausfertigung des Präparates sind Fingerspitzengefühl und künstlerisches, gestalterisches Können von Nöten. Die Tierpräparate dienen als Sammelobjekte von Privatkunden (z. B. Jagdtrophäen), als Demonstrations- und Schauobjekte für den Unterricht an Schulen oder als Ausstellungsstücke für naturkundliche und zoologische Museen. PräparatorInnen arbeiten vorwiegend in privaten Präparationsbetrieben oder direkt in Museen. Sie haben Kontakt mit MitarbeiterInnen und Behörden, KundInnen und LieferantInnen.

Bundesinnung

Artikel über die Tierpräparatorin auf www.derstandard.at


Die CGG anrufen